Super neue Menschen kennenlernen – ein Ausflug ist stets interessant

Eine der beliebtesten Orte auf unserer Welt ist Hannover. Lediglich aufregend oder vielleicht wohltuend – jede Ortschaft auf unserer Erde ist eine Reise wert. Zu den ausgesprochen spannenden Orten gehört mit Sicherheit dieser hier. Er bietet seinen Gästen sehr viel Abwechslung, so dass wir auf jeden Fall möglichst alles sehen wollten. Das ist logischerweise an sich ausgeschlossen, deshalb haben wir uns auf bestimmte Bereiche konzentriert.

Zu jeder Erkundung einer Stadt gehören selbstverständlich alle möglichen Sehenswürdigkeiten. Vom Theater über Statuen und Denkmäler sollte man sich die Spannenden Ecken heraussuchen, die man unbedingt sehen möchte. Unser Schwerpunkt lag dabei unmissverständlich auf der Kultur. Spannende Theater mit einem sagenhaften Kulturangebot erwarteten uns. Diese Eindrücke werden uns eine lange Zeit erhalten bleiben.

Shoppen ist nicht nur irgendetwas für Frauen, deswegen muss auch hierfür hinreichend Zeit eingeplant werden. Wer jetzt davon ausgeht, dass es allein in Großen Städten vieles zu kaufen gibt, der täuscht sich, auch kleinere Orte haben jede Mengeanzubieten. Nicht nur Andenken stehen hier zur Verfügung, sondern auch mehrere andere Sachen, ohne die man auf keinen Fall nach Hause reisen will.

Es muss nicht immer ein Gasthaus sein, habt Ihr schon einmal dieses berühmte Couchsurfing versucht? Wir ja, und wir würden es in jedem Fall noch einmal machen. Wir stärkten uns im Laufe des Tages in verschiedenen Imbissen und Cafés. So waren wir gut gerüstet für die weiteren Stunden in der Stadt.

Selbstverständlich darf auch das schillernde Nachtleben nicht zu kurz kommen. In dem Ort gibt es so viele verschiedene Angebote, dass es absolut nie wirklich fad wird. Bars, Nachtclubs, Diskos – alles war dabei. Monotonie kam hier niemals auf, dazu gab es schlichtweg viel zu viel zu sehen. Natürlicherweise möchte man sich ja auch nichts entgehen lassen. Der Urlaub verging erheblich zu schnell, und der Trip war einfach viel zu kurz. Man konnte gar nicht alles erkunden, was man wollte. Eines steht mit Sicherheit fest, wir werden gerne noch einmal herkommen, um auch den Rest der Region zu sehen.

Der folgende Urlaubstag fing nicht wirklich so gut an, es war etwas diesig, aber nichtsdestotrotz recht warm. Aber dies hat uns keineswegs davon abgebracht, auch an diesem Tag nochmals die Stadt unsicher zu machen. Auch heute war die Grundlage des Tages ein gutes Frühstück.

Wir haben uns in das Auto gesetzt, und sind einige Kilometer gefahren. Das Reiseziel war eine kleine Hütte mitten in der Natur. Diesen Vorschlag hatten wir gestern noch fix im Internet gefunden. Hier planten wir einen Reisetag zubringen, vollständig ohne Fernseher und Komfort.

Wir sind mit einem Freiwilligen Helfer den ganzen Tag auf dem Gut unterwegs gewesen. Stall ausmisten, Tiere füttern, Fellpflege, Kuscheleinheiten – eigentlich wollte ich kein bisschen mehr weg von dort. Es gab überaus viele vielfältige Tierchen. Schweine, Gänse, Meerschweinchen, Welpen, Katzen, alle möglichen Arten von Tieren verbringen dort ihr Dasein.

Eine sehr sachkundige Kräuterfrau hat ebendiese Fußreise geleitet. Es war wahrhaft sehr von Interesse. Für was man manche dieser Kräuter alles einsetzen kann, wenn man entsprechend der guten Frau geht, benötigt man eigentlich gar keine Apotheke. Auch wenn ich meine Apotheke ohne Frage nicht aufgeben werde, so ein oder zwei Blumen werde ich möglicherweise bei Bedarf dennoch einmal verwenden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.