Super neue Leute kennen lernen – ein Ausflug ist auf jeden Fall interessant

Wer einen absolut spannenden Ort auf dieser Welt sucht, ist in Düsseldorf mit Sicherheit auf der richtigen Spur.

Zu jeder Erkundung einer Stadt gehören logischerweise alle möglichen Sehenswürdigkeiten. Vom Theater über Statuen und Denkmäler sollte man sich die Spannenden Ecken auswählen, die man gerne erkunden will. Wenn man abends nach wie vor nachhaltig über die letzten Stunden nachdenkt, dann hat man vieles erlebt. Auf uns traf das gewiss zu. Wir hatten uns auf das Leben in der Stadt konzentriert, und das war mehr als fesselnd.

Besonders in Großen Städten wie dieser gibt es zig schöne Läden, in denen man alles erdenkliche shoppen kann. Einerlei ob man sich selbst etwas Gutes tun möchte, oder jemand anderem zu Hause, die Shops stellen eine eine zufriedenstellend große Auswahl.

Es muss nicht immerzu ein Gasthaus sein, habt Ihr bereits einmal dieses bekannte Couchsurfing ausprobiert? Wir schon, und wir würden es definitiv erneut machen.

Warum kann man einen Ort lediglich am Tag erkunden? Auch in der Nacht gibt es eine Menge zu sehen, uninteressant wird es hier zu keiner Zeit. Eine locke Nacht in der neuen Discothek, oder auch ein lustiger Abend an der Theke – Langeweile gab es hier überhaupt nicht. Es gab so viele Dinge zu erblicken und zu erleben, das ist schlicht unbeschreiblich. Die Zeit verging viel zu schnell, und die Reise war einfach viel zu kurz. Man konnte ganz und gar nicht alles erkunden, was man wollte.

Ein Tag meiner Fahrt fing so vollkommen gut an – leuchtend blauer Himmel, was will man mehr?

So mussten wir uns entscheiden, was augenblicklich noch gemacht werden soll. Wir entschieden uns, das neueste Schwimmbad der Stadt aufzusuchen. Da gab es sehr viel, das man unternehmen konnte.

Der Käse, den wir da ausprobiert haben, war tatsächlich sehr spektakulär. Wir haben direkt welchen erstanden und verständlicherweise mitgenommen. Auch für die Verwandtschaft haben wir mit eingekauft. Mitbringsel sind ja immer begehrenswert.

Veranlassung genug, um dem Werbeflyer, den man uns gestern in die Hand gedrückt hat, einmal nachzugehen. Verständlicherweise haben wir sofort einen Platz für den Abend vorbestellen lassen. Das sollte man ja einmal erlebt haben. Von Beginn an war auch alles noch völlig normal, ein schönes Restaurant, und eine tolle Atmosphäre. Dann aber wurde die Beleuchtung ausgestellt, und es wurde wirklich umständlich. Ich hätte niemals angenommen, dass es so beschwerlich sein kann, ohne Beleuchtung eine Gabel richtig zum Mund zu führen.

Eine Wildkräuter-Tour – auch das ist ein echtes Highlight auf unserer Urlaubstour. Wir sind zwar grade nicht solche Bio-Freunde, aber wenn man so im Grünen unterwegs ist, sieht man bekanntermaßen doch so unzählige Blumen und möchte natürlich verstehen, welche davon essbar sind, und welche gut schmecken.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.